Blatter will bis Februar bleiben

Aufmacherbild
 

Joseph Blatter spricht trotz eines Strafverfahren gegen ihn weiterhin nicht vom Rücktritt als FIFA-Präsident. Der Schweizer beteuert am Montag in einer Rede vor FIFA-Mitarbeitern in Zürich, nichts Illegales getan zu haben. Blatters Anwalt Cullen berichtet, sein Mandant habe die Beschäftigten informiert, dass er mit den Behörden kooperiere und er FIFA-Präsident bleiben wolle. Die Staatsanwaltschaft eröffnete ein Strafverfahren u.a. "wegen des Verdachts der ungetreuen Geschäftsbesorgung".

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen