Blatter wittert Verschwörung

Aufmacherbild
 

FIFA-Präsident Sepp Blatter geht angesichts der Korruptions-Vorwürfe gegen seine Person in die Defensive. "Ich habe nie irgendwelche Schmiergelder genommen", stellt der Schweizer im Interview mit dem "Sonntags-Blick" klar. Er habe erst "nach dem Kollaps der ISL im Jahr 2001" von den Zahlungen an den damaligen FIFA-Chef Joao Havelange erfahren. Die Vorwürfe gegen den 76-Jährigen seien Teil einer Kampagne: "Die Leute, die mich attackieren, wollen mich weg."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen