Blatter gegen Simulanten

Aufmacherbild

FIFA-Präsident Sepp Blatter ist die "absurde" Schauspielerei im Fußball ein Dorn im Auge. "Diese Dinge werden in anderen Sportarten mit Verachtung bestraft, aber im Fußball ist es ein normaler, akzeptierter Teil geworden", schreibt der Schweizer in "The FIFA Weekly". Neben Schwalben stören Blatter vor allem Spieler, die Verletzungen vortäuschen. Als mögliche Gegenmaßnahme schlägt der 77-Jährige vor, simulierende Spieler länger an der Seitenlinie warten zu lassen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen