Blatter spricht von "Schande"

Aufmacherbild
 

Sepp Blatter nimmt bei der Eröffnungszeremonie des FIFA-Kongresses in Zürich zu den skandalösen Entwicklungen der letzten Tage Stellung. Der 79-Jährige spricht in seiner Rede von "Schande und Beschämung" für den Fußball. "Ich weiß, dass viele mich für verantwortlich halten ... Ich kann aber nicht ständig auf alle aufpassen", erklärt der FIFA-Boss. Für den jüngsten Skandal mit den Festnahmen von sieben FIFA-Funktionären seien korrupte Taten Einzelner verantwortlich.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen