FIFA gibt Verantwortung ab

Aufmacherbild

Trotz des "Guardian"-Berichts über Zwangsarbeit und menschenunwürdige Zustände auf den WM-Baustellen in Katar sieht FIFA-Präsident Joseph Blatter den Weltverband nicht in der Verantwortung. "Es tut uns sehr leid, was passiert ist. In jedem Land kann es geschehen, dass es Todesfälle auf Baustellen gibt. Wer ist verantwortlich? Die Verantwortung der Arbeitsrechte in Katar ist eine Verantwortung der Unternehmen. Eine Intervention kann nur durch Katar erfolgen", so Blatter auf einer PK in Zürich.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen