Blatter kündigt Reformplan an

Aufmacherbild

FIFA-Präsident Sepp Blatter kündigt bei der Sitzung des Exekutivkomitees in Zürich einen zweijährigen Reformplan für den korruptionsgebeutelten Fußball-Weltverband an. Dabei baut der Schweizer auf das Good Governance Komitee, dessen Vorsitz DFB-Präsident Theo Zwanziger übernimmt. In vier Arbeitsgruppen werden externe Experten erarbeiten, wie die FIFA aus der Krise geführt werden soll. Einen Rücktritt schließt Blatter aus: "Ich bin gewählt worden, um die FIFA wieder in Ordnung zu bringen."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen