Markus Berger wieder vereinslos

Aufmacherbild
 

Nach nur einem halben Jahr geht der russische Erstligist FK Ural und der Österreicher Markus Berger getrennte Wege. Der Verteidiger kam im Juli aus Norwegen. In der russischen Liga kam Berger nur dreimal zum Einsatz (drei Niederlagen), die restliche Zeit war er meist nicht im Kader, daher erfolgt nun die Vertragsauflösung. Ural steht momentan in der Premier Liga auf Platz 13. Über einen neuen Klub ist noch nichts bekannt. Der 30-jährige Ex-Rieder war lange in Portugal und der Ukraine aktiv.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen