Balotelli als Zeuge vorgeladen

Aufmacherbild

Mario Balotelli muss bis zum 22. Dezember vor Gericht in einem Prozess gegen Geldwäsche in Neapel aussagen. Dabei soll die Beziehung des ManCity-Stürmers zu Unternehmer Marco Iorio, dem eine Zusammenarbeit mit der Mafia nachgesagt wird, geklärt werden. Balotelli soll mit zwei Bossen der Camorra durch Neapels Stadtteil Scampia unterwegs gewesen sein. Dabei hat er sich mit den beiden auch für ein Erinnerungsfoto ablichten lassen. Nun muss er sich vor Gericht rechtfertigen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen