Messi ist Rekord-Weltfußballer

Aufmacherbild
 

Lionel Messi ist zum vierten Mal en suite "Weltfußballer des Jahres". Der argentinische Barcelona-Superstar setzt sich gegen Cristiano Ronaldo (POR/Real) und Teamkollege Andreas Iniesta (ESP) durch und erhält in Zürich die Auszeichnung (seit 1991) als erster Spieler vier Mal. Als "Trainer des Jahres" wird Spanien-Teamchef Vicente del Bosque geehrt, den Titel "Weltfußballerin des Jahres" holt sich die Amerikanerin Abby Wambach. Der Präsidenten-Award, ein Ehrenpreis, geht an Franz Beckenbauer.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen