Ballack ist den Führerschein los

Aufmacherbild

Michael Ballack muss die Konsequenzen seiner Raserei auf einer spanischen Autobahn tragen. Dem ehemaligen DFB-Kapitän wird die Fahrerlaubnis für eineinhalb Jahre entzogen. Zudem muss er eine Geldstrafe von 6.750 Euro zahlen und die Kosten des Verfahrens tragen. Der 35-Jährige ist am 17. Oktober in der Nähe der Kleinstadt Trujillo in einer 120-km/h-Zone mit 211 km/h gemessen worden und habe damit die Sicherheit des Straßenverkehrs gefährdet. Ballack kann gegen das Urteil Berufung einlegen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen