Organverlust nach Schiri-Attacke

Aufmacherbild

Die Ereignisse während eines Spiels zweier Amateur-Teams in Spanien sorgt für große Empörung. Ein 17-jähriger Referee wurde dermaßen schwer verletzt, dass ihm die Milz entfernt werden musste. Besonders schockierend: Der Täter, ein 27-jähriger Fußballer, ist Polizeibeamter von Beruf. Auslöser für den Angriff, bei dem der Unparteiische nach Fausthieben und Tritten große Mengen Blut verlor, war eine Rote Karte wegen Insultierung nach einer Freistoß-Entscheidung.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen