Skandal beim Afrika-Cup

Aufmacherbild

Das Afrika-Cup-Halbfinale Ghana gegen Äquatorialguinea endet mit einem Skandal. Nach einer sportlich klaren Angelegenheit für Ghana durch Tore von Jordan Ayew (42.), Mubarak Wakaso (45.+2) und Andrew Ayew (75.) wird die Partie aufgrund von Fan-Aufständen (83.) lange unterbrochen, ehe Referee Eric Otogo-Castane noch einmal für wenige Minuten anpfeift. Unter anderem fliegen mehrere Gegenstände auf das Feld. Im Finale trifft Ghana nun am Sonntag auf die Elfenbeinküste.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen