Skandal beim Afrika-Cup

Aufmacherbild
 

Das Afrika-Cup-Halbfinale Ghana gegen Äquatorialguinea endet mit einem Skandal. Nach einer sportlich klaren Angelegenheit für Ghana durch Tore von Jordan Ayew (42.), Mubarak Wakaso (45.+2) und Andrew Ayew (75.) wird die Partie aufgrund von Fan-Aufständen (83.) lange unterbrochen, ehe Referee Eric Otogo-Castane noch einmal für wenige Minuten anpfeift. Unter anderem fliegen mehrere Gegenstände auf das Feld. Im Finale trifft Ghana nun am Sonntag auf die Elfenbeinküste.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen