Abbruch in Afrika-Cup-Quali

Aufmacherbild

Die Qualifikationsspiele für den Afrika Cup 2013 werden von schweren Fan-Ausschreitungen überschattet. Das Aufeinandertreffen des Senegal mit der Elfenbeinküste muss beim Stand von 0:2 abgebrochen werden, nachdem senegalesische Anhänger randalieren und den Platz stürmen. Fahnen werden verbrannt, Explosionen sind zu hören. Daraufhin bringen Polizisten die Spieler beider Mannschaften in die Kabinen. Angaben über Verletzte gibt es vorerst noch keine.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen