Afrika-Cup ohne Rekordsieger

Aufmacherbild

Der Afrika Cup 2013 in Südafrika wird ohne den Rekordsieger Ägypten über die Bühne gehen. Die "Pharaonen" erreichen im Rückspiel des Erstrunden-Qualifikationsduells gegen die Zentralafrikanische Republik nach der 2:3-Heimniederlage vor zwei Wochen nur ein 1:1 und verpassen damit zum zweiten Mal in Folge das afrikanische Pendant zur EURO. Die anderen Favoriten halten sich in der ersten Runde schadlos. In der zweiten Runde spielen sich 30 Teams die 15 Startplätze neben Gastgeber Südafrika aus.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen