Marokko für Afrika Cup gesperrt

Aufmacherbild

Nach der Absage des Afrika Cups 2015 ist Marokko von der Teilnahme an den kommenden beiden Kontinental-Meisterschaften 2017 und 2019 ausgeschlossen worden. Darüber hinaus muss der marokkanische Verband eine Geldstrafe von einer Million Dollar (etwa 880.000 Euro) bezahlen. Marokko hatte sich aus Sorge vor der Ebola-Epidemie geweigert, den Afrika Cup auszutragen. Das Turnier wurde daraufhin an Äquatorialguinea vergeben. Am Sonntag steigt das Finale zwischen der Elfenbeinküste und Ghana.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen