Aufmacherbild

Nigeria im Afrika-Cup-Finale

Der Afrika-Cup 2013 in Südafrika kennt seinen ersten Finalisten. Nigeria setzt sich im Halbfinale gegen Mali in souveräner Manier mit 4:1 durch. Bereits in der ersten Hälfte spielen sich die "Super Eagles" in Durban einen souveränen Vorsprung heraus - Elderson Echiejile (25.), Brown Ideye (30.) und Emmanuel Emenike (44.) treffen. Nach dem Wiederanpfiff sorgt Ahmed Musa mit seinem Tor in der 60. Minute für die endgültige Entscheidung. Cheick Diarra gelingt nur noch der Ehrentreffer (75.).

Mehr zum Thema Zum Seitenanfang»