Erneutes Remis bei Afrika-Cup

Aufmacherbild
 

Nachdem sich beim Afrika-Cup zuvor bereits die Elfenbeinküste und Guinea mit einem 1:1 trennen, endet auch die zweite Begegnung der Gruppe D zwischen Mali und Kamerun mit demselben Ergebnis. Mali geht in der 71. Minute nach einer Standardsituation durch Sambou Yatabare in Führung, diese hält allerdings nur gute zehn Minuten. In Minute 84 schließt Ambroise Oyongo nach schöner Vorarbeit von Raoul Loe ab. Ein Treffer von Malis Yacouba Sylla wird in der 94. Minute wegen Abseits zurecht aberkannt.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen