22 Tote bei Spiel in Ägypten

Aufmacherbild
 

Am Rande des ägyptischen Erstliga-Spiels zwischen Zamalek und ENPPI ereignet sich eine Tragödie. Infolge von Zusammenstößen zwischen Zamalek-Fans und der Polizei finden laut Staatsanwaltschaft 22 Menschen ihren Tod. "Sie starben durch Ersticken oder weil sie tot getrampelt wurden", wird ein Spitalssprecher aus Kairo zitiert. Die Exekutive setzte Tränengas gegen die White Nights Ultras ein, nachdem diese versucht hatten, ins Stadion zu gelangen, obwohl sie seit 2012 ein Stadionverbot haben.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen