Aufmacherbild

Europa teilt EURO auf – Österreich geht leer aus

Michel Platini verfolgt schon seit langem einen revolutionären Plan. Nun scheint er konkret zu werden.

Der UEFA-Präsident will die EURO nicht mehr nur an ein oder zwei Länder vergeben, sondern ganz Europa miteinbeziehen - zumindest große Teile davon.

Wie die „Bild“ nun berichtet, soll der Franzose sein Modell bereits am 7. Dezember auf der Sitzung des UEFA-Exekutiv-Komitees  vorstellen.

Bereits im Jänner 2013 könnte es beschlossen werden.

Die wichtigsten Infos im Überblick:

  • Michael Platini stellt folgende Möglichkeit vor: „Wir können in zwölf Städten in Europa spielen. Wir müssten keine neuen Stadien oder Flughäfen bauen, sondern könnten auf bestehende Infrastruktur zurückgreifen. Das wäre wichtig, gerade jetzt in Zeiten der wirtschaftlichen Krise.“

 

  • Die sechs Vierergruppen (insgesamt 24 Mannschaften, da ab 2016 aufgestockt wird) würden in zwölf Ländern spielen. Jede Gruppe wird dabei auf zwei Spielorte aufgeteilt. Wer wo spielt, hängt von der Gruppenkonstellation ab.

 

  • Zwölf Mannschaften, die zugleich als Ausrichter fungieren würden, wären gesetzt. Dabei würde die FIFA-Weltrangliste zurate gezogen werden. Spanien wäre aktuelle auf der Eins, dahinter folgen Deutschland, Portugal, Italien usw.

 

  • Als mögliche Spielorte werden zahlreiche Metropolen Europas in Erwägung gezogen. Berlin soll bereits feststehen, auch London, Madrid, Paris, Amsterdam, Lissabon oder Brüssel sind heiße Kandidaten. Vorausgesetzt, die jeweiligen Nationalmannschaften qualifizieren sich für die Endrunde.

 

  • Österreich wird bei der Vergabe wohl keine Rolle spielen. Selbst wenn sich das ÖFB-Team erstmals in seiner Geschichte für eine EURO qualifizieren sollte, stehen die Chancen schlecht. Aktuell rangieren die Mannen von Teamchef Koller nur an 32. Position aller europäischen Teilnehmer. Selbst Wales oder Albanien sind höher gereiht.

 

  • Ab dem Viertelfinale soll an neutralen Orten gespielt werden. Für das Halbfinale bzw. das Endspiel gibt es einen 13. Spielort, der noch nicht festgelegt wurde. Beste Chancen werden dafür Istanbul eingeräumt.

Mehr zum Thema Zum Seitenanfang»