Aufmacherbild

"Zeit gekommen, einen Zyklus zu beenden"

Johan Cruyff gibt sein Amt als Trainer der katalanischen Fußball-Auswahl auf.

Der frühere Weltklasse-Spieler habe dem Präsidenten des Fußballverbandes von Katalonien (FCF), Andreu Subies, seinen Entschluss mitgeteilt, gab der FCF am Mittwoch in Barcelona bekannt.

Cruyff werde beim nächsten Spiel der katalonischen Auswahl am 2. Jänner zum letzten Mal auf der Trainerbank sitzen. Der Gegner steht noch nicht fest.

Unter Cruyff ungeschlagen

Der 65-jährige Niederländer hatte das Amt vor drei Jahren übernommen und mit der katalanischen "Seleccio" beeindruckende Erfolge erzielt.

2009 gewann die Auswahl gegen die argentinische Nationalelf 4:2, ein Jahr später schlug sie Honduras 4:0, gegen Tunesien reichte es Ende 2011 allerdings nur zu einem 0:0. Das Team bestreitet nur einmal im Jahr ein Freundschaftsspiel.

"Ich bin sehr stolz, dass ich in dem Land, das mich aufgenommen hat, als Spieler, Vereins- und Auswahltrainer wirken durfte", sagte der frühere Profi und Trainer des FC Barcelona nach Angaben des Verbandes.

Streit um Eigenständigkeit

"Für mich ist jetzt die Zeit gekommen, einen Zyklus in meinem Leben abzuschließen."

Fast alle politischen Parteien in Katalonien treten dafür ein, dass die Auswahl - ebenso wie Schottland oder Wales - auch an offiziellen Welt- und Europameisterschaften teilnehmen darf.

Spanien ist jedoch strikt dagegen. Etwa ein Drittel der Spieler, die für Spanien im Sommer den EM-Titel gewannen, stammt aus Katalonien.

Mehr zum Thema Zum Seitenanfang»