SV Horn trennt sich von Japaner

Aufmacherbild
 

Das Großprojekt SV Horn wird nach wenigen Monaten einer kleinen Änderung unterzogen. Der Regionalligist trennt sich vom japanischen Co-Trainer Masaki Morass. "Aufgrund der unterschiedlichen Auffassungen betreffend der Ausrichtung des Vereins werde ich meine Zelte hier in Horn abbrechen und mich neuen Herausforderungen stellen", so Morass. Bei den Niederösterreichern, die unter der Führung der Familie Honda hohe Ziele verfolgen, kümmerte er sich um die Weiterentwicklung junger Talente.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen