Austria Klagenfurt kickt weiter

Aufmacherbild
 

Der insolvente Regionalligaklub Austria Klagenfurt hat seinen Betrieb am Dienstag vorerst sichern können. In einer Gläubigersitzung wurde dem Sanierungsplan mit 20-Prozent-Quote, zahlbar in drei Raten, zugestimmt. Möglich wurde der Sanierungsplan, da die Stadt Klagenfurt dem Sanierungsplan zugestimmt hatte. Das Ermittlungsverfahren gegen ehemalige Vorstandsmitglieder der Austria Klagenfurt wurde eingestellt. Der Verein darf jedoch in Zukunft nicht mehr mit Subventionen rechnen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen