Pinter verlässt Leoben wieder

Aufmacherbild

Das Gastspiel von Adi Pinter beim DSV Leoben ist schon wieder zu Ende. Der 64-Jährige legt beim Regionalliga-Klub alle Ämter zurück. Seit Anfang Februar war er bei den Donawitzern Vizepräsident, in den vergangenen beiden Spielen agierte er zudem als Interimstrainer. "Vom ersten Tag an, an dem er präsentiert wurde, gab es offenen Widerstand gegen seine Person von den verschiedensten Seiten", wird auf der Klub-Homepage geschrieben. Zuletzt gab es auch einen Trainingsboykott einiger Spieler.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen