ÖFB-U21-Team schlägt Bulgarien verdient

Aufmacherbild
 

Österreichs U21-Nationalteam hat am Freitagabend auf der Hohen Warte in Wien einen 3:1-(1:0)-Sieg über Bulgarien gefeiert.

Debütant Christian Derflinger (5.) und Allesandro Schöpf (61., 83.), der mit einem Doppelpack zum Matchwinner avancierte, erzielten die Tore für die Mannschaft von Werner Gregoritsch.

Von Beginn weg am Drücker

Die jungen Österreicher übernahmen in diesem Freundschaftsspiel von Beginn weg das Kommando. HSV-Legionär Derflinger erzielte mit einem Weitschusstor die frühe Führung.

Nach dem hochverdienten 2:0 von Nürnberg-Offensivspieler Schöpf gelang den Bulgaren mit dem einzigen Torschuss in der zweiten Hälfte überraschend der Anschlusstreffer durch Radolsaw Tsonew (75.). Schöpf besorgte aber nur wenige Minuten später den Endstand.

Guter Fußball zu Beginn

"Ich bin mit dem Spiel zufrieden, es war ein verdienter Sieg", betonte U21-Teamchef Gregoritsch.

"Die ersten 20 Minuten haben wir guten Fußball gezeigt und immer die Kontrolle über das Spiel gehabt. Dann haben wir ein wenig Probleme bekommen, auch weil die Bulgaren sehr körperbetont gespielt haben. Das Gegentor, muss man sagen, war ein Platzfehler. Wir haben aber damit auch gesehen, dass man nie nachlassen darf."

Derflinger "Entdeckung des Spiels"

Mit den Debütanten zeigte sich Gregoritsch, dem aufgrund der U20-WM in Neuseeland und von Verletzungen rund ein Dutzend seiner Spieler fehlt, ebenfalls sehr zufrieden:

"Christian Derflinger ist für mich die Entdeckung des Spiels. Er hat sehr gut gespielt. Christian Schoissengeyr ist ein sehr athletischer Spieler und gut ins Spiel gekommen, und auch Sandro Djuric hat sehr brav gespielt."

Am kommenden Dienstag findet ein weiteres Testspiel auswärts in Honefoss gegen Norwegen statt. Auch dieses Match dient als Vorbereitung auf die Qualifikation für die am 4. September mit dem Auswärtsspiel in Aserbaidschan beginnende EM-Qualifikation.

In der Gruppe 7 trifft die ÖFB-Auswahl außerdem noch auf Deutschland, Russland, Finnland und die Färöer.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen