ÖFB-U21 bezwingt Schottland dank Last-Minute-Treffer

Aufmacherbild
 

Das österreichische U21-Nationalteam hat sich mit einer guten Leistung und einem Erfolg aus der Qualifikation für die EM 2013 verabschiedet.

Die Auswahl von Teamchef Werner Gregoritsch besiegte am Montag in Altach Schottland mit 3:2 (1:0). Den Siegestreffer erzielte Raphael Holzhauser in der 91. Minute.

Schottland verpasst Quali auch

Die Chance auf die Teilnahme an der Endrunde in Israel hatten die ÖFB-Talente, die in der Fünfer-Gruppe Rang vier belegten, aber schon davor verspielt.

Die Niederlande hat sich als Tabellenerster der Gruppe 10 für das Play-off qualifiziert, Schottland ist durch die einzige Niederlage in der Qualifikation ausgeschieden.

Drei Tage nach der 1:4-Niederlage in den Niederlanden präsentierte sich die Gregoritsch-Elf stark verbessert. Die jungen Österreicher nahmen von Beginn weg das Spiel in die Hand und wurde auch früh belohnt.

Teamchef-Sohn Michael Gregoritsch verwertete in der 8. Minute eine Meilinger-Flanke per Kopf zum 1:0.

Holzhauser trifft in Nachspielzeit

Eine halbe Stunde dominierten die Heimischen klar, erst danach kamen auch die Schotten zu ersten Chancen.

Nach der Pause übernahmen zunächst die Gäste das Kommando und glichen durch Tony Watt, der Kevin Wimmer enteilt war, per Kopf aus (54.).

Danach drückten aber wieder die ÖFB-Talente, doch entgegen dem Spielgeschehen gingen die Schotten in Führung.

Jonathan Russell nützte in der 74. Minute einen Fehler von Torhüter Jörg Siebenhandl zum 2:1.

Postwendend gelang aber Andreas Weimann, dem starken Stürmer von Aston Villa, der Ausgleich (76.). In der Nachspielzeit fixierte der in der Schlussphase eingewechselte Holzhauser den verdienten Sieg.

Stolzer Teamchef

"Die Mannschaft hat aufopferungsvoll gekämpft. Leider haben wir zwei vermeidbare Tore bekommen, aber die Mannschaft hat nie aufgegeben und ist immer zurückgekommen", erklärte Teamchef Gregoritsch.

Im Resümee meinte der frühere Kapfenberg-Coach: "Ich habe die Mannschaft ja erst im Winter übernommen.

Andi Herzog hatte ein Team geformt, dass sich menschlich sehr gut verstanden hat. Mit etwas mehr Spielglück im Herbst hätten wir ganz was Anderes erreichen können."

 

EM-Qualifikation U21 - Gruppe 10:

Österreich - Schottland 3:2 (1:0)
Altach, 817, SR Gestranius (FIN).
Tor: Gregoritsch (8.), Weimann (76.), Holzhauser (91.) bzw. Watt (54.), Russell (74.).

Aufstellung Österreich: Siebenhandl - Sollbauer, Dibon, Wimmer, Klem - Meilinger (85. Holzhauser), Prietl, Schwab (60. Ritzmaier), Grozurek - Gregoritsch (68. Sabitzer), Weimann

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen