Heraf: "Waren nicht gut genug"

Aufmacherbild
 

"Die Leistung der Usbeken war besser als unsere, wir waren heute nicht gut genug", sagt U20-Teamchef Andreas Heraf nach dem 0:2 gegen Usbekistan im WM-Achtelfinale. Der Wiener weiter: "Viele in der Heimat haben geglaubt, das wird ein Zuckerschlecken, aber wir wussten, dass es ein starker Gegner ist, mit viel Kampfkraft, Tempo und Speed, dem wir nicht gewachsen waren." Goalie Tino Casali erklärt: "Die gesamte Mannschaft hat nicht das gespielt, was wir in der Gruppenphase gezeigt haben."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen