Heraf: "Nicht ausreichend"

Aufmacherbild
 

"Das war nicht ausreichend, um bei einer WM zu bestehen", erklärt ÖFB-U20-Teamchef Andreas Heraf nach dem 0:4 gegen Ägypten und dem damit verbundenen Aus in der Vorrunde. "Ich habe es geahnt, dass es in dieser Zusammensetzung eng wird. Das hat sich leider bewahrheitet", so der Wiener weiter, der die Nicht-Abstellung von Spielern wie Alaba oder Dragovic nicht als Ausrede hernimmt. ÖFB-Präsidenz Leo Windtner spart indes mit Kritik: "Es bringt jetzt nichts, Vorwürfe zu machen."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen