Heraf glaubt ans WM-Achtelfinale

Aufmacherbild
 

U20-Teamchef Andreas Heraf glaubt auch nach der 0:3-Niederlage gegen Brasilien in Kolumbien noch an den Aufstieg ins WM-Achtelfinale. "Gegen Ägypten ist sicher noch alles möglich", ist der 43-Jährige weiter optimistisch. Die Pleite gegen die Selecao und auch die Art und Weise tue zwar weh, so Heraf: "Aber gegen Brasilien darf man schon verlieren, das ist eine Fußball-Großmacht mit lauter Künstlern." Das Ägypten-Spiel geht in der Nacht von Freitag auf Samstag über die Bühne.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen