Heraf nominiert seinen EM-Kader

Aufmacherbild
 

Heraf nominiert vorläufigen EM-Kader

Aufmacherbild
 

Es wird ernst für die U19-Auswahl des ÖFB.

Am 19. Juli beginnt die Europameisterschaft in Ungarn.

Die österreichischen Talente starten zum Auftakt in Budapest gegen den Gastgeber. Am 22. Juli kommt es - ebenfalls in der Hauptstadt - zum Duell mit Israel. Das letzte Gruppenspiel steigt am 25. Juli in Felcsut gegen Portugal.

Ein dritter Platz in der Gruppe reicht, um sich für die U20-WM in Neuseeland (30. Mai bis 20. Juni 2015) zu qualifizieren.

"Neuseeland unser großer Traum"

"Seit zwei Jahren ist die WM im Neuseeland unser großer Traum. Um diesen Realität werden lassen, mussten wir zuvor viele kleine Ziele erreichen. Jetzt stehen wir vor dem letzten großen Schritt. Wenn alle Puzzleteilchen zusammenpassen, ist auch der Aufstieg ins Halbfinale möglich. Bei der Endrunde treffen allerdings die besten acht U19-Teams Europas aufeinander und es gibt keinen leichten Gegner", sagt Teamchef Andreas Heraf.

Der Coach hat nun seinen vorläufigen Kader für die Endrunde in Ungarn bekanntgegeben. Das Aufgebot ist 24 Mann stark und muss bis 17. Juli auf 18 Spieler reduziert werden.

Mit von der Partie sind auch sieben Legionäre.

Auf Abruf: Stefan Mitmasser (SV Horn), Philipp Koglbauer (SKN St. Pölten), Sven Sprangler (SV Mattersburg), Jakob Kreuzer (SV Ried), Daniel Maderner (SC Wr. Neustadt), Mario Vojkovic (NK Dugopolje)

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen