Österreichs U17-Team qualifiziert sich für EM-Endrunde

Aufmacherbild
 

Es ist geschafft!

Österreichs U17-Nationalteam hat sich für die EM-Endrunde qualifiziert.

Die ÖFB-Auswahl feierte am Samstag am FAC-Platz in Wien einen 2:1-(2:1)-Sieg gegen Georgien und gewann damit das Qualifikations-Eliterunde-Miniturnier.

Die Truppe von Teamchef Hermann Stadler profitierte von der Schützenhilfe von Serbien im Gruppe-2-Parallelspiel in Hirschstetten, das 1:1 endete.

Die Serben wurden damit noch vor Irland, das bei einem Sieg weiter gewesen wäre, Zweiter.

Zivotic und Grbic treffen für U17

Nikola Zivotic aus der Austria-Akademie brachte die Österreicher schnell in Führung (14.) und Assistgeber Adrian Grbic vom VfB Stuttgart baute zehn Minuten später den Vorsprung aus (24.).

Da die Georgier vor der Pause durch Kapitän Zarandia (38.) verkürzten, blieb die Partie bis zuletzt spannend. Die Stadler-Elf brachte den Sieg aber über die Zeit.

Österreich zum dritten Mal bei U17-EM

Österreich ist damit zum dritten Mal bei einer U17-EM vertreten: 2003 hatte es in Portugal gar zu Platz drei gereicht, im Jahr darauf kam in Frankreich als Gruppendritter das Aus.

Das acht Mannschaften umfassende EM-Turnier geht von 5. bis 17. Mai in der Slowakei über die Bühne. Die Auslosung erfolgt bereits am Donnerstag.

Bei der Endrunde steigen die zwei besten Teams der Vierergruppen ins Halbfinale auf.

Die besten sechs Teams qualifizieren sich auch für die U17-WM in den Vereinigten Arabischen Emiraten, die am 17. Oktober beginnt und am 8. November endet.

Überblick über die Teilnahmen des ÖFB-Nachwuchses bei EM- und WM-Endrunden:

 * 1981: U18-EM in Deutschland (16 Teilnehmer - als Gruppen-Letzter
ausgeschieden)

 * 1982: U18-EM in Finnland (16 Teilnehmer - als Gruppen-Zweiter
ausgeschieden)

 * 1983: U20-WM in Mexiko (16 Teilnehmer - als Gruppen-Letzter
ausgeschieden)

 * 1986: U16-EM in Griechenland (16 Teilnehmer - als Gruppen-Letzter
ausgeschieden)

 * 1987: U16-EM in Frankreich (16 Teilnehmer - als Gruppen-Dritter
ausgeschieden)

 * 1988: U16-EM in Spanien (16 Teilnehmer - als Gruppen-Letzter
ausgeschieden)

 * 1989: U16-EM in Dänemark (16 Teilnehmer - als Gruppen-Letzter
ausgeschieden)

 * 1991: U16-EM in der Schweiz (16 Teilnehmer - als Gruppen-Zweiter
ausgeschieden)

 * 1994: U16-EM in Irland (16 Teilnehmer - 4. Platz)

 * 1995: U16-EM in Belgien (16 Teilnehmer - als Gruppen-Dritter
ausgeschieden)

 * 1996: U16-EM in Österreich (16 Teilnehmer - als Gruppen-Dritter
ausgeschieden)

 * 1997: U16-EM in Deutschland (16 Teilnehmer - 2. Platz)

 * 1997: U17-WM in Ägypten (16 Teilnehmer - als Gruppen-Letzter
ausgeschieden)

 * 2003: U19-EM in Liechtenstein (8 Teilnehmer - 3. Platz)

 * 2003: U17-EM in Portugal (8 Teilnehmer - 3. Platz)

 * 2004: U17-EM in Frankreich (8 Teilnehmer - als Gruppen-Dritter
ausgeschieden)

 * 2006: U19-EM in Polen (8 Teilnehmer - 3. Platz)

 * 2007: U19-EM in Österreich (8 Teilnehmer - als Gruppen-Letzter
ausgeschieden)

 * 2007: U20-WM in Kanada (24 Teilnehmer - 4. Platz)

 * 2010: U19-EM in Frankreich (8 Teilnehmer - als Gruppen-Dritter
ausgeschieden)

 * 2011: U20-WM in Kolumbien (24 Teilnehmer - als Gruppen-Letzter
ausgeschieden)

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen