Knappe Niederlage für ÖFB-U17 gegen Kroatien

Aufmacherbild
 

Der Einzug ins Viertelfinale für das ÖFB-U17-Nationalteam ist in weite Ferne gerücht.

Im zweiten Gruppenspiel muss sich die Mannschaft von Manfred Zsak gegen Kroatien mit 0:1 (0:0) geschlagen geben.

Schon in der ersten Halbzeit üben die Kroaten starken Druck auf die Defensive der Österreicher aus, die diesem aber lange Stand hält. Durch schnelle Vorstöße verucht man selbst aktiv zu werden.

Goldtor nach der Pause

Die besten Gelegenheiten vor dem Seitenwechsel finden Oliver Filip, Philipp Schmidt und Albin Ramadani vor, sie bleiben aber erfolglos.

Nach der Pause schalten die Kroaten noch einen Gang nach oben und werden belohnt.

Fabian Ehmann kann einen Schuss von Neven Durasek noch abwehren, da die ÖFB-Abwehr den Ball nicht aus der Gefahrenzone bringt, kann Davor Lovren (Dinamo Zagreb) den Abstauber nutzen (52.).

Danso vergibt Ausgleichs-Chance

Österreich kommt danach nur selten vor das Tor des Gegners, die beste Ausgleichs-Gelegenheit vergibt der eingewechselte Kevin Danso zwei Minuten vor Schluss, sein Versuch verfehlt das Ziel aber knapp.

"Es war eine Begegnung auf Augenhöhe. Wir haben aber unsere Torchancen nicht genutzt, das war der Unterschied", meinte Teamchef Manfred Zsak.

"Bedeutet wohl die Heimreise"

"Es ist sehr schade, denn diese Niederlage bedeutet mit hoher Wahrscheinlichkeit unsere Heimreise vom Turnier. Gegen Bulgarien wollen wir auf jeden Fall drei Punkte holen", so Zsak.

Das Parallelspiel in der Gruppe A zwischen Bulgarien und Spanien beginnt um 14 Uhr. Zum Abschluss der Gruppenphase trifft die ÖFB-Auswahl am Dienstag (16 Uhr) in Sozopol auf Gastgeber Bulgarien.

Nur die besten zwei Teams jeder Gruppe steigen ins Viertelfinale auf.

 

Kroatien-Österreich 1:0
Spielzeit: 2x 40 Minuten

Tor: Lovren (52.)

Gelbe Karten: Keine bzw. Lovric, Filip, Hautzinger

Kroatien: Semper - Erlic, Karlaica, Soldo, Sosa - Durasek, Hudasek - Lovren, Moro (C), Brekalo - Majic

Österreich: Ehmann - Heilmann, Sahanek (Danso, 75.), Wöber, Prirsch - Omerovic - Filip, Jakupovic (Hautzinger, 63.), Lovric, Ramadani (Opong, 68.) - Schmidt

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen