Ein "irreregulärer" Weg

Aufmacherbild
 

Frankreich, wir kamen schon einmal!

Es gehört zum Basiswissen eines jeden österreichischen Fußball-Fans, dass sich Österreich letztmals vor 18 Jahren aus eigener Kraft für ein Großereignis qualifiziert hatte.

Jeder weiß, dass das Turnier damals ebenfalls in der Grande Nation stattfand und Österreich bei der WM 1998 in der Vorrunde ausschied.

Seither ist viel Zeit vergangen. Sehr viel Zeit. Um genau zu sein, sind es seit dem letzten Gruppen-Spiel in Paris gegen Italien bis zum 4:1-Geniestreich in Schweden 6.287 Tage gewesen.

Ein Zeitraum, in dem im und rund um das Nationalteam viel passiert ist. Was genau, weiß vielleicht nicht mehr jeder.

Fest steht: Es war ein langer Weg bis zur Rückkehr nach Frankreich. Es war ein beschwerlicher Weg. Es war bisweilen ein "irreregulärer" Weg. Manchmal war es auch ein komischer Weg.

Definitiv war es jedoch ein spannender Weg, der - des is hoit amol a so - ehrlicherweise mit mehr Rückschlägen als mit Fortschritten, die erst in den letzten Jahren so richtig einsetzten, gepflastert war.

LAOLA1 versucht diesen Weg mit Bildern zu belegen - unterteilt nach den einzelnen Qualifikations-Abschnitten, beginnend mit dem ersten Länderspiel nach der WM 1998, dem legendären 2:2 gegen den frischgebackenen Weltmeister Frankreich.

Dazu kommen einige Schlagworte aus der jeweiligen Epoche und eine stellvertretende Aufstellung.

Es soll eine Zeitreise sein, die Erinnerungen weckt, den Wandel der ÖFB-Generationen belegt und vor allem verdeutlicht, warum der Weg vielleicht so sein musste, wie er letztlich war, bevor wir den Richtigen und den Besten auf dem Rasen der Friends Arena beim ausgelassenen Feiern zusehen durften.

Auch wenn es lange - in Wahrheit zu lange - gedauert hat, dieser Weg führte ans emotionale Ziel: Frankreich, wir kommen schon wieder!

DIE QUALIFIKATION FÜR DIE EM 2000:

DIE SCHLAGWORTE:

Polster will weitermachen, Prohaska lässt ihn nicht; Remis gegen den frischgebackenen Weltmeister Frankreich; freiwilliger Konsel-Abschied; Bewerbung für EM 2004; 50. Länderspiel von Prohaska als Teamchef; Drei Auswärtssiege in Serie; Prohaska kündigt an, bei Sieg in Spanien seinen Schnurrbart abzurasieren - das Spiel endet mit einem 0:9-Debakel; Hoch werden wir's nicht mehr g'winnen; Prohaska-Nachfolger Baric feilscht mit Präsident Mauhart um Gehalt: "Herr Präsident, wollen Sie haben Straße oder Autobahn? Ich mache Ihnen gleich Autobahn"; Kantersieg beim Baric-Debüt; Debakel in Israel

DIE STELLVERTRETENDE AUFSTELLUNG: 0:9 gegen Spanien am 27. März 1999 in Valencia:

Wohlfahrt - Feiersinger (54., W. Kogler) - Schöttel, Pfeffer - Cerny, Neukirchner, Mählich, Prosenik (58., Reinmayr), Wetl - Herzog - Haas (69., Mayrleb)

DIE BILDER:

DIE QUALIFIKATION FÜR DIE WM 2002:

DIE SCHLAGWORTE:

Million Prozent; Toni lässt es noch einmal polstern; Bewerbung für EURO 2008 kommt auf Schiene; Flutlichtausfall gegen Schweiz; Angst vor Terror in Israel - Match wird verschoben, halbe Stammelf bleibt zu Hause; Last-Minute-Freistoß von Herzog rettet Playoff-Teilnahme; TV-Kommentator Hans Huber wird mit Orangen beworfen; Debakel in der Türkei; Für Mario Haas war der Wind Schuld; "Teamchef-Duell" Hans Krankl gegen Roy Hodgson - ÖFB-Schwergewichte boxen Krankl durch

DIE STELLVERTRETENDE AUFSTELLUNG: Das 1:1 gegen Israel am 27. Oktober 2001 in Tel Aviv

Wohlfahrt - Vukovic - Winklhofer, Strafner (69., Wallner), Prilasnig - Schopp (60., Lexa), Markus Hiden, Vastic, Herzog, Kitzbichler (74., Kocijan) - Haas

DIE BILDER:

DIE QUALIFIKATION FÜR DIE EM 2004:

DIE SCHLAGWORTE:

"Goleador" Hans Krankl wird neuer Teamchef; Hand aufs Herz; Verletzung von DFB-Jungstar Sebastian Deisler im Duell mit Rolf Landerl; Um Roman Wallner und Roland Linz wird uns noch ganz Europa beneiden; 100. Länderspiel von Andreas Herzog; Blamage in Moldawien; Chancenlosigkeit gegen die Gruppenfavoriten Tschechien und Niederlande; Mangel an Nationalteam-Kandidaten aufgrund der Legionärsflut in der Bundesliga (Bosman-Urteil); Andreas Ivanschitz mit 19 Jahren und 361 Tagen jüngster ÖFB-Kapitän

DIE STELLVERTRETENDE AUFSTELLUNG: Das 0:1 gegen Moldawien am 7. Juni 2003 in Tiraspol

Mandl - Scharner (80., Eder), Ehmann, Stranzl, Dospel (57., Cerny) - Schopp, Aufhauser, Flögel, M. Wagner (70., Wallner) - Kirchler, Haas

DIE BILDER:

DIE QUALIFIKATION FÜR DIE WM 2006:

DIE SCHLAGWORTE:

Krankl führt rote Heim-Dressen ein; 100 Jahre ÖFB; Klinsmann-Debüt als DFB-Teamchef gegen Österreich; Irreregulär!; Das Ungeheuer mit der Nummer 10; Krankl: "Ich bin gezeichnet von einem Spiel, das wir 3:3 gewonnen haben"; Wir schlagen Wales zwei Mal; Schicksalsspiel in Polen; "Gasmasken"-Affäre in Polen um Didi Kühbauer nach Disput mit Adam Ledwon; Krankls Konzept für die Heim-EURO bleibt in der Schublade; Meistermacher Josef Hickersberger wird von Rapid losgeeist

DIE STELLVERTRETENDE AUFSTELLUNG: Das 3:3 gegen Nordirland am 12. Oktober 2012 gegen Nordirland

Manninger - A. Ibertsberger, Martin Hiden, Feldhofer, Pogatetz - Schopp (83., Sick), Kiesenebner, Kühbauer, Kirchler (65., Ivanschitz) - Vastic, Mayrleb (81., Kollmann)

DIE BILDER:

DIE VORBEREITUNG AUF DIE HEIM-EURO 2008:

DIE SCHLAGWORTE:

"Doktor Hicke" verjüngt das Team; Rücktritt von Paul Scharner nach Ungarn-Spiel; Rundumschlag von Emanuel Pogatetz gegen ÖFB, Hickersberger ("gehen ohne taktische Vorgaben ins Spiel - wie ein Schüler, der für eine Schularbeit nichts gelernt hat") und Andreas Ivanschitz ("Ist derzeit sicher kein Kapitän"); György Garics und Thomas Prager retten Hickersberger in Liechtenstein; Torhüter-Rotation zwischen Jürgen Macho, Alexander Manninger und Helge Payer; Erkrankung von Payer; Comeback von Ivica Vastic; "Die Richtigen und nicht die Besten" stehen im EM-Kader; Marc Janko und Stefan Maierhofer verpassen EM; Last-Minute-Ausgleich gegen Polen sorgt für EM-Entscheidungsspiel gegen Deutschland; "Wien muss Cordoba werden", liegt aber weiter nicht in Argentinien...

DIE STELLVERTRETENDE AUFSTELLUNG: Das 0:1 beim EM-Auftakt-Spiel gegen Kroatien am 8. Juni 2008 in Wien

Macho - Prödl, Stranzl, Pogatetz - Standfest, Aufhauser, Ivanschitz, Säumel (61., Vastic), Gercaliu (69., Korkmaz) - Harnik, Linz (73., Kienast)

DIE BILDER:

DIE QUALIFIKATION FÜR DIE WM 2010:

DIE SCHLAGWORTE:

Ausländischer Teamchef gesucht, Karel Brückner gefunden; Klekhi-petra ("Weißer Vater"); Remis gegen Weltmeister Italien; Traum-Quali-Auftakt gegen Frankreich; Brückner: "Ein Vogel macht noch keinen Frühling"; Kommunikationsprobleme mit Brückner; "Radioübertragung" im TV vom Auswärtsspiel auf den Färöer; Didi Constantini wird zum "Feuerwehrmann"; Ausmusterung von Andreas Ivanschitz; Rücktritte von u.a. Martin Stranzl und Alexander Manninger; Alaba-Debüt in Frankreich im Alter von 17 Jahren und 112 Tagen; Vier Innenverteidiger in der Viererkette; Junge, die drei Mal mit dem Arsch wackeln und ins Nationalteam kommen

DIE STELLVERTRETENDE AUFSTELLUNG: Das 1:0 gegen Rumänien beim Constantini-Debüt am 1. April 2009 in Klagenfurt

Gspurning - Schiemer, Prödl, Pogatetz, Ortlechner - Arnautovic (69., Korkmaz), Pehlivan, Scharner, Beichler (78., Hölzl) - Maierhofer, Hoffer (54., Okotie)

DIE BILDER:

DIE QUALIFIKATION FÜR DIE EM 2012:

DIE SCHLAGWORTE:

Constantini: Deutsche Bundesliga muss sich wegen starker Ivanschitz-Leistungen hinterfragen; Streit mit György Garics; Taktik wird überbewertet; Entscheidung beim "Radlfahren" für Roland Linz als Zehner; Last-Minute-Sieg gegen Kasachstan; Verrücktes 4:4 in Belgien; "Das ist Fußball für Österreich"; Verlorene Schnittpartie zu Hause gegen Belgien; Kabinen-Äffäre rund um Arnautovic in Istanbul; Didi Constantini bricht Pressekonferenz ab; Manfred Zsak und Franz Wohlfahrt über kritischen Fragesteller: "Is der leicht fett, der mit'n Kapperl?" - "Trottel"; Interimsteamchef Willi Ruttensteiner; Marcel Koller wird als neuer Teamchef präsentiert; Heftiger Gegenwind für Koller aus heimischer Trainerszene; Gregoritsch: "Koller? Was hat das für einen Sinn?"

DIE STELLVERTRETENDE AUFSTELLUNG: Das 0:2 gegen Belgien am 25. März 2011 in Wien

Macho - Dag, Dragovic, Pogatetz, Fuchs - Baumgartlinger, Alaba (54., Pehlivan) - Harnik, Junuzovic (69., Korkmaz), Arnautovic - Janko (54., Maierhofer)

DIE BILDER:

DIE QUALIFIKATION FÜR DIE WM 2014:

DIE SCHLAGWORTE:

Offensive und defensive Grundprinzipien; Tirols Landeshauptmann Günther Platter fragt David Alaba: "How do you do?"; Paul Scharner reist aus Team-Camp ab und wird eliminiert; "Weichgeklopft wie ein Schnitzel"; Angriffspressing; Fehlende Spielpraxis; Vertrauen trotz fehlender Spielpraxis; Zunehmende Heimstärke, auswärts weiterhin Probleme; Endspiel um WM-Playoffs in Schweden; Trauma von Stockholm

DIE STELLVERTRETENDE AUFSTELLUNG: Das 1:2 gegen Schweden am 11. Oktober 2013 in Stockholm

Almer - Garics, Prödl, Pogatetz, Fuchs - Dragovic, Alaba - Harnik (74., Weimann), Junuzovic (64., Leitgeb), Arnautovic - Janko (80., Ivanschitz)

DIE BILDER:

DIE QUALIFIKATION FÜR DIE EM 2016:

DIE SCHLAGWORTE:

Wir schauen von Spiel zu Spiel; Hochrechnungen sind verboten; Mittelfeldpressing; Acht Quali-Spiele: Sieben Siege, ein Unentschieden; Rekordhoch in der Weltrangliste; Die Auswärtsschwäche wird behoben; Torsperre von Robert Almer; Triumph von Stockholm; Gruppenerster; Das Wichtigste: Frankreich, wir kommen!

DIE STELLVERTRETENDE AUFSTELLUNG: Das 4:1 gegen Schweden am 8. September 2015 in Stockholm

Almer - Klein, Prödl, Dragovic, Fuchs - Baumgartlinger, Alaba - Harnik, Junuzovic (80., Sabitzer), Arnautovic (88., Jantscher) - Janko (84., Ilsanker)

DIE BILDER:

Peter Altmann

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen