Sturm: Foda nicht gleich zum ÖFB

Aufmacherbild
 

Sturm-Boss Gerald Stockenhuber ist ob der Spekulationen um seinen Trainer Franco Foda, der als aussichtsreichster Kandidat für den ÖFB-Teamchef-Posten gilt, "gelassen". Gegenüber der APA meint der 49-Jährige, der ÖFB-Boss Leo Windtner das Einverständnis für Verhandlungen mit Foda gab: "Ich nehme an, dass es keinen abrupten Abschied geben wird. Es ist noch nichts passiert. Meines Wissens hat es noch keine Gespräche gegeben." Eine Doppelfunktion im Herbst mache für Stockenhuber keinen Sinn.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen