Krankl: "Koller hatte Glück"

Aufmacherbild

Ex-Teamchef Hans Krankl spricht sich weiterhin für eine heimische Lösung als Trainer des ÖFB-Nationalteams aus. "Ich stehe zu meiner Meinung, die ich seit der Bestellung von Marcel Koller vertrete. In Österreich sollte ein Österreicher das Amt des Teamchefs innehaben", so der 62-Jährige in der "Kleinen Zeitung". Über den Erfolg Kollers meint Krankl: "Er hatte das Glück, eine Mannschaft übernehmen zu können, die aus guten Legionären bestand, die aber als Team nicht optimal funktionierten."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen