Kalte Dusche für ÖFB-Team

Aufmacherbild
 

Österreichs Nationalspielern wird am Dienstag nach dem Spiel gegen Deutschland auf jeden Fall ein kalter Schauer über den Rücken laufen. Ungeachtet des Ergebnisses setzt ÖFB-Teamarzt Richard Eggenhofer nämlich auf Eiswasser-Bäder zur Regeneration. "Es bringt ganz sicher etwas. Ich sehe es allein schon an den Blutwerten", offenbart der Mediziner. Der Einstieg in die Wannen mit acht bis zwölf Grad kaltem Wasser war für die Kicker gewöhnungsbedürftig, dient aber zur besseren Muskelversorgung.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen