Teamgoalie Almer bleibt gelassen

Aufmacherbild

Teamgoalie Robert Almer verspürt, trotz der Degradierung bei Cottbus und der damit wieder aufkommenden Torhüterdiskussion im ÖFB-Team, keinen besonderen Druck. "Den Druck hat es auch in der WM-Quali gegeben, da habe ich beim Verein auch nicht gespielt. Und es hat trotzdem funktioniert", meint der 29-Jährige. Auch Teamchef Koller hält weiter an ihm fest. "Das Vertrauen, das ich von ihm bekomme, ist sehr wichtig für mich. Ich habe es aber auch mit guten Spielen gerechtfertigt", betont Almer.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen