Die einzigen ÖFB-Chancen in der ersten Hälfte resultierten deshalb aus Weitschüssen. Doch Tormann Neuer war bei den Versuchen von Alaba (40.) und Dragovic (45.+2) auf dem Posten. Unmittelbar nach dem Wechsel schoss Weimann nach Alaba-Lochpass aus spitzem Winkel übers Tor (46.), wenig später verzog Kavlak nach toller Vorarbeit von Harnik (48.).

Wuchtiger Kross-Weitschuss

Genau in dieser bis dahin stärksten Phase der Österreicher schlugen allerdings die Gastgeber erneut zu, als ein wuchtiger Weitschuss von Kroos genau im langen Eck einschlug (51.).

Zwei Minuten später hatte Reus das 3:0 auf dem Fuß, das Almer mit seiner nächsten Heldentat an diesem Abend vereitelte (53.). Auf der Gegenseite scheiterte Kavlak nach schnellem Arnautovic-Einwurf auch mit seiner zweiten Chance aus der Distanz (56.).

Danach kam Österreich erst wieder nach einem Doppeltausch von Koller, der in der 67. Minute die Rapid-Offensivspieler Marcel Sabitzer (für Marko Arnautovic) und Guido Burgstaller (für Andreas Ivanschitz) brachte, in Schwung.

Müller mit dem Schlusspunkt

Sabitzer hätte beinahe mit seiner ersten Aktion den Anschlusstreffer besorgt, doch seinen Drehschuss fälschte Boateng ins Außennetz ab (69.). Kurz danach scheiterte Harnik nach Burgstaller-Pass an Neuer (70.).

Danach kontrollierten die Deutschen das Match wieder und durften noch einmal jubeln. Nach Höwedes-Flanke legte Kroos perfekt für seinen Bayern-Clubkollegen Müller auf, der den Ball nur noch ins leere Tor zu "stolpern" brauchte.

Die Mannschaft von DFB-Trainer Joachim Löw kann sich nun am Dienstag im Auswärtsspiel gegen das punktlose Schlusslicht Färöer bereits vorzeitig für die WM-Endrunde in Brasilien (12. Juni bis 13. Juli 2014) qualifizieren.

 

Deutschland - Österreich Endstand 3:0 (1:0)
Arena München, 68.000 (ausverkauft), SR Milorad Mazic (SRB)

Tore: 1:0 (33.) Klose, 2:0 (51.) Kroos, 3:0 (88.) Müller

Gelbe Karten: Reus, Khedira, Klose bzw. Weimann, Kavlak, Pogatetz, Klein

Deutschland: Neuer - Lahm, Mertesacker, Boateng, Schmelzer (46. Höwedes) - Khedira, Kroos - Müller, Özil, Reus (92. Draxler) - Klose (83. S. Bender)

Österreich: Almer - Garics (78. Klein), Dragovic, Pogatetz, Fuchs - Arnautovic (67. Burgstaller), Kavlak, Alaba, Ivanschitz (67. Sabitzer) - Weimann - Harnik

Mehr zum Thema Zum Seitenanfang»