Danach flachte die Partie ein wenig ab, erwachte dann aber in der 33. Minute so richtig. Nach Vorarbeit von David Alaba und György Garics traf Martin Harnik im Zentrum den Ball nicht, dahinter lauerte aber Janko und knallte das Leder zum 1:0 unter die Latte.

Für Janko, der bei seinem türkischen Arbeitgeber Trabzonspor nach wie vor keine tragende Rolle spielt, war es im 37. Ländermatch Tor Nummer 16.

Harnik vergibt Top-Chance

Die US-Boys, die seit 1990 bei jeder WM dabei waren, blieben aber brandgefährlich. Vor der Pause waren der starke Michael Bradley (43.) und Altidore (45.) nahe am Ausgleich dran.

Hauchdünn am zweiten ÖFB-Treffer dran war kurz nach Wiederbeginn auch Martin Harnik, der den Ball aus spitzem Winkel am rechten Eck vorbeischlenzte (49.).

In der Folge waren aber meist wieder die Gäste am Drücker. Cameron scheiterte an Almer (66.), der eingewechselte Rapid-Stürmer Terrence Boyd schoss drüber (71.), Altidore daneben (74.).

In Klagenfurt geht's weiter

Ernst wird es für die Koller-Truppe im Jahr 2014 zum ersten Mal am 23. Februar, da werden in Nizza die Qualifikationsgruppen für die EM 2016 in Frankreich ausgelost.

Das erste Länderspiel steht dann am 5. März in Klagenfurt auf dem Programm. Der Gegner dürfte aus Südamerika kommen, ist aber noch geheim.


Österreich - USA 1:0 (1:0)
Ernst Happel Stadion, 20.200 Zuschauer, SR Vad (HUN)

Tor: 1:0 (33.) Janko

Österreich: Almer - Garics, Dragovic, Hinteregger, Fuchs - Alaba (72. Ivanschitz), Leitgeb (92. Wimmer) - Harnik (81. Klein), Hinterseer (85. Zulechner), Arnautovic (80. Suttner) - Janko (68. Kavlak)

USA: Howard - Cameron (81. Lichaj), Gonzalez, Brooks, Beasley (90. Wondolowski) - Bradley, Jones (67. Boyd) - Bedoya (76. Kljestan), Johannsson (56. Diskerud), Shea (56. E. Johnson) - Altidore

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen