"Wir haben heute sehr viel kaputt gemacht"

Aufmacherbild
 

Roger Schmidt (Trainer Salzburg): "Wir haben heute sehr viel kaputt gemacht, was wir in den letzten Monaten aufgebaut haben. Bei so einer Ausgangslage wie vor dem Spiel muss man als Mannschaft bestehen. Wir haben es versaut. Vielleicht hab ich der Mannschaft nicht klar gemacht, wie wichtig das heute ist. Wir haben nicht genug investiert. Nach dem 1:0 haben wir auch nicht entscheidend zugelegt, um alles klar zu machen."

Gerald Baumgartner (Trainer Pasching): "Das ist natürlich eine super Sache. Kompliment an die Mannschaft, sie ist mit Herz und Leidenschaft aufgetreten. In der Kabine hatten meine Spieler noch ein bisschen die Hose voll, aber das haben sie auf dem Platz dann schnell abgelegt. Wir hatten natürlich wieder ein Konzept und haben das vor allem vor der Pause gut umgesetzt. Wir haben heute das Glück erzwungen. Unser Ziel Nummer eins ist der Titel in der Regionalliga und die Relegation zu schaffen. Aber im Cup sind wir jetzt auch ganz gut aufgestellt."

Daniel Sobkova (Mittelfeldspieler Pasching): "Es ist unglaublich, was wir in dieser Cup-Saison geleistet haben. Wir haben gewusst, dass es heute ein unmögliches Unterfangen ist, haben aber gehofft und auf unseren Teamgeist gebaut. Vielleicht ist es ein wenig unverdient, aber uns ist das völlig egal. Es ist ein unglaubliches Gefühl, da drüber gekommen zu sein."

Zum Seitenanfang» Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen