Ried, Salzburg und Austria im ÖFB-Cup weiter

Aufmacherbild
 

Ohne Probleme und mit jeweils drei erzielten Toren haben die drei am Sonntag im Einsatz befindlichen Bundesligisten die zweite Runde des österreichischen Cups erreicht.

Titelverteidiger SV Ried setzte sich in Gratkorn ebenso mit 3:0 durch wie Salzburg bei ASK Baumgarten. Lediglich Austria Wien musste beim 3:1-Erfolg gegen die Admira-Amateure einen Gegentreffer hinnehmen.

Rieds Guillem sowie Salzburg-Torjäger Alan traten jeweils mit Doppelpacks in Erscheinung.

Wallner eröffnet, Alan legt nach

Auf tiefem Boden vor rund 650 Zuschauern brachte Roman Wallner Salzburg bei Landesligist Baumgarten mit seinem ersten Saisontreffer in der elften Minute mit 1:0 in Front, die Vorlage hatte per Kopf Alan geliefert, der in gewohnter Manier schließlich selbst als Torschütze in Aktion trat.

Kurz vor der Pause machte der Gefoulte selbst per Elfer das 2:0 (44.), wenig später verwertete er ein Wallner-Zuspiel zum Endstand von 3:0 (52.).

Es waren bereits die Saisontore 8 und 9 für den Brasilianer.

Moniz zufrieden

Wegen eines Gewitters hatte die Partie nach der 13. Minute für ca. 20 Minuten unterbrochen werden müssen.

"Ich freue mich über den Aufstieg, bin auch mit dem Spielfluss meiner Mannschaft über weite Strecken zufrieden. Bei dem dichten Programm mit zweimal Nikosia und Rapid innerhalb weniger Tage bin ich aber vor allem froh, dass die Partie nicht abgebrochen wurde", sagte Salzburg-Coach Ricardo Moniz.

Austria dreht 0:1

In der Südstadt sorgte Admira-Youngster Georg Krenn immerhin kurz für Spannung. Per Heber sorgte er für die 1:0-Führung der Gastgeber aus der Regionalliga (16.), die  sich schließlich aber der klaren Dominanz der Austria beugen mussten.

Die brauchten zwar relativ lange, um gute Chancen herauszuspielen, sorgten dank Georg Margreitter (33.) bzw. Roland Linz (64.) und Tomas Jun (76.) aber schließlich für den verdienten Erfolg.

Titelverteidiger bezwingt Gratkorn

Erstliga-Absteiger Gratkorn konnte zu Hause gegen Ried nur in den ersten 20 Minuten mithalten, stand spätestens nach dem 0:1 durch Guillem (19., 56.) und Nacho (28.) auf verlorenem Posten.

Die Auslosung der zweiten Runde (Spieltermine 20./21. September) erfolgt am 16. August um 11.30 Uhr im Hotel Vienna Hilton am Stadtpark und wird von ÖFB-U21-Teamchef Andreas Herzog vorgenommen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen