ÖFB erhöht die Cup-Prämien

Aufmacherbild

Der ÖFB geht mit einigen Änderungen in die neue Cup-Saison, die am 11. Juli startet. So werden die Prämien erhöht, jeder Finalist wird 150.000 Euro erhalten. Die Heimteams dürfen alle Einnahmen behalten, jedoch bekommen sie nur ein Drittel der Prämie, der Gast zwei Drittel. Nur noch der Cupsieger darf international spielen. "Der Cup soll der Vorzeigebewerb des ÖFB werden. Unser großes Ziel ist, die Zuschauerzahlen zu erhöhen, um einen Schub zu erzeugen", so ÖFB-Generaldirektor Alfred Ludwig.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen