Rapid dreht Cup-Partie

Aufmacherbild

Rapid zieht in das Achtelfinale des ÖFB-Cups ein. Die Wiener setzen sich beim SV Allerheiligen letztendlich klar mit 4:1 durch. Die Grün-Weißen tun sich aber lange Zeit sehr schwer. Durch einen Treffer von Kulnik (47.) geraten die Hauptstädter, die mit vier Umstellungen zum Vergleich zum 2:0 in Ried beginnen, beim Regionalligisten sogar in Rückstand. In Folge erhöhen die Rapidler aber die Schlagzahl und drehen durch Sonnleitner (49.), Alar (76., 91.) und Dobras (89.) die Partie.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen