Rapid dreht Cup-Partie

Aufmacherbild
 

Rapid zieht in das Achtelfinale des ÖFB-Cups ein. Die Wiener setzen sich beim SV Allerheiligen letztendlich klar mit 4:1 durch. Die Grün-Weißen tun sich aber lange Zeit sehr schwer. Durch einen Treffer von Kulnik (47.) geraten die Hauptstädter, die mit vier Umstellungen zum Vergleich zum 2:0 in Ried beginnen, beim Regionalligisten sogar in Rückstand. In Folge erhöhen die Rapidler aber die Schlagzahl und drehen durch Sonnleitner (49.), Alar (76., 91.) und Dobras (89.) die Partie.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen