Hütter: "Nicht zu akzeptieren"

Aufmacherbild
 

Die Rote Karte gegen Martin Hinteregger (Tätlichkeit an Hannes Aigner) beim 4:0 von Salzburg im Cup-Viertelfinale in Altach stößt Trainer Adi Hütter sauer auf. "Manuel Schüttengruber hat das aus der Nähe nicht gesehen, der Assistent aus 40 Metern schon. Das ist sehr verwunderlich und schmerzvoll. Diese Entscheidungen sind nicht zu akzeptieren", so der Vorarlberger, der beim Schlager am Sonntag gegen Rapid neben Andre Ramalho (Gelbsperre) nun wohl auch auf Hinteregger verzichten muss.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen