Sturm reagiert auf Fan-Verhalten

Aufmacherbild

Einen Tag nach dem Cup-Aus gegen Rapid hat der SK Sturm die Vertreter seiner Fangruppen aufgefordert, jegliche diskriminierende Handlungen zu unterlassen. Schon nach dem Fehlverhalten einiger Fans beim Cup-Semifinale in St. Pölten seien von Vereinsseite Stadionverbote ausgesprochen worden, das Verfahren aufgrund der Ereignisse beim Spiel gegen A. Salzburg in Vöcklabruck läuft noch. Zudem wurde die Person, die am Mittwoch einen Böller geworfen hat, mit einem bundesweiten Stadionverbot belegt.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen