Salzburg müht sich gegen Wacker

Aufmacherbild
 

Red Bull Salzburg zieht programmgemäß in das Viertelfinale des ÖFB Samsung Cups ein. Nicht ganz programmgemäß ist jedoch, dass der Bundesliga-Leader beim Zweitligisten Wacker Innsbruck erst nach Verlängerung mit 2:1 erfolgreich ist. RBS-Coach Adi Hütter, der seine Elf an sechs Positionen verändert, muss bis zur 97. Minute warten, ehe Joker Kampl aus kurzer Distanz trifft. Nach Ausgleich von Bergmann (107.) sorgt Roguljic (109.) postwendend für die neuerliche Salzburger Führung.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen