"Die Liebe zum Spiel ist alles, was ich brauche"

Aufmacherbild

Acht Tore in sieben Liga-Spielen. Gonzalo Higuain trumpft derzeit groß auf.

„Ein Stürmer ist am glücklichsten, wenn er trifft und seinem Team hilft“, erklärt der Angreifer von Real Madrid im Interview.

Der 23-jährige Argentinier spricht außerdem über Engel, seinen ungewöhnlichen Spitznamen „Pipita“ und die Merkmale eines guten Stürmers.

Frage: Wie hältst du die Motivation hoch, von Saison zu Saison?

Gonzalo Higuain: Was mich motiviert, ist meine Leidenschaft für den Fußball. Der Fußball kommt zuerst. Für mich ist die Liebe zum Spiel alles, was ich brauche. Der Tag, an dem ich diese Leidenschaft nicht mehr spüre, ist der Tag, an dem ich aufhöre. Ich will auf dem höchsten Niveau spielen, darum bin ich nach Spanien gekommen. Ich brauche keine andere Motivation, als das simple, wundervolle Gefühl, das ich bekomme, wenn ich spiele.

Frage: Hast du in Sachen Toren vor dem Start einer Saison ein bestimmtes Ziel?

Higuain: Ich setze mir selbst keine Zahl, die ich erreichen muss. Ich setze mir das Ziel, kontinuierlich zu spielen, dann habe ich die beste Chance, viele Tore zu erzielen. Um das zu tun, muss man Leistung bringen und glücklicherweise ist es mir gelungen, Tore zu erzielen und meinen Teams zu helfen. Das ist das Wichtigste. Ein Stürmer ist am glücklichsten, wenn er trifft und seinem Team hilft.

Frage: Wie ist es, Cristiano Ronaldo seinen Teamkameraden nennen zu dürfen?

Higuain: Es ist ein Privileg, mit ihm und anderen führenden Spielern zu spielen. Jedes Mal, wenn du mit so viel Talent am Feld stehst, dankst du Gott und erinnerst dich daran, dass es ein Privileg ist. Wenn du mit großartigen Spielern spielst, macht dich das auch zu einem besseren Spieler.

Frage: Worauf bist du in deiner bisherigen Karriere am stolzesten?

Higuain: Träume haben sich Jahr für Jahr realisiert. Zuerst habe ich für ein großes Team in meiner Heimat gespielt, und dann habe ich es ins Nationalteam geschafft. Ich habe einen Transfer nach Europa gemacht und das Vergnügen, mit meinem Team viele Titel zu gewinnen. Und da sind noch so viele Dinge, die ich erreichen will.

Frage: Woher kommt dein Spitzname „Pipita“?

Higuain: Von meinem Vater. Eine „Pipa“ ist eine lange Pfeife, mit der man rauchen kann. Mein Vater hat eine sehr lange Nase und seine Freunde rufen ihn „Pipa“. Folglich sind mein Bruder und ich „Pipita“.

Frage: Hast du bestimmte Rituale vor einem Spiel?

Higuain: Ja. Ich habe zwei Engel an den Seiten meines Spinds aufgeklebt. Ich habe außerdem einen gesegneten Engels-Talisman. Ich mache das Kreuzzeichen vor einem Spiel und sage ein Gebet auf, das wir daheim verwendet haben. Wenn ich dann aufs Feld laufe, springe ich drei Mal auf meinem linken Bein. Das ist einfach eine persönliche Sache.

Frage: Wann weißt du, dass ein Schuss perfekt ist?

Higuain: Wenn du ihn triffst, weißt du, dass er perfekt ist. Du musst wissen, dass du ihn manchmal nicht perfekt treffen wirst, aber Geduld haben und hart an deiner Technik arbeiten musst. Ich arbeite konstant daran und in 5-gegen-5-Spielen schieße ich regelmäßig, um es für den Spieltag zu können.

Frage: Wer hat den besten Schuss?

Higuain: Ronaldinho schießt feine Freistöße, so hat er viele tolle Tore erzielt. Wenn der Ball in Bewegung ist, weiß ich es nicht. Da gibt es so viele!

Frage: Wer ist der beste Stürmer aller Zeiten?

Higuain: Das ist schwer. Es gibt viele, aber ich habe eine spezielle Bewunderung für Ronaldo.

Frage: Was ist das wichtigste Merkmal eines guten Stürmers?

Higuain: Er muss Hirn haben. Die Beine und die Athletik sind nichts ohne das Hirn. Ich denke, dass ich damit gesegnet bin. Außerdem musst du hartnäckig sein. Ich musste das sein, um zu meinem aktuellen Klub und ins Nationalteam zu kommen. Gib nie auf.

Frage: Gibt es ein Tor, das dich als Kind inspiriert hat?

Higuain: Es wird kaum gezeigt, aber es ist ein Ronaldo-Tor. Zwei Verteidiger sind ihm im Weg gestanden, aber er hat den Ball zwischen ihnen durch ins Netz befördert. Er hatte keinen Raum, hat es aber trotzdem richtig gemacht. Ich habe dieses Tor geliebt.

Frage: Wie wichtig ist es, einen guten Schuh zu haben?

Higuain: Ein guter Schuh ist so wichtig. Es ist wie in jedem Job, je besser das Werkzeug, umso besser das Produkt. Dieser Schuh, der Total 90 Laser IV, ist fantastisch. Der bisher beste. Er ist besser angepasst, weniger locker und gibt dir eine Bequemlichkeit, die ich wirklich mag.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen