Zidane junior bei Real-Profis

Aufmacherbild
 

Der Apfel fällt bekanntlich nicht weit vom Stamm. Kein Wunder also, dass Enzo Zidane, der Sohn des französischen Weltstars Zinedine, seinem Vater nacheifert. Wie der Weltfußballer von 1998, 2000 und 2003 überzeugt Enzo als Spielmacher, im Nachwuchs von Real Madrid, wo von 2001 bis 2006 auch sein Vater kickte. Nun durfte der 16-Jährige erstmals mit den Profis des "Weißen Balletts" trainieren. Um dem Filius den Druck von den Schultern zu nehmen, war er unter dem Namen seiner Mutter angemeldet.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen