Schienbeinbruch bei Trochowski

Aufmacherbild
 

Das vorzeitige Saisonende stand für Piotr Trochowski bereits wegen eines Knorpelschadens im Knie fest, doch nun kommt es für den Mittelfeldspieler des FC Sevilla noch dicker. Nur wenige Tage nach der Operation, mit welcher die Heilung besagter Verletzung eingeleitet wurde, wird beim 28-Jährigen ein Schienbeinbruch diagnostiziert. Nun ist ein weiterer Eingriff notwendig, um dem Deutschen eine Metallplatte einzusetzen. Derzeit weilt Trochowski in Denver im US-Bundesstaat Colorado.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen