La-Liga-Streik wird verboten

Aufmacherbild
 

Die letzten beiden Runde in La Liga können wie geplant durchgeführt werden. Der spanische Gerichtshof verbietet den vom spanischen Fußballverband RFEF und der Spielergewerkschaft AFE geplanten Streik. Dieser würde den Abschluss der Meisterschaft verhindern und damit zu einem "ernsthaften organisatorischen Chaos" führen, so die Begründung. Hintergrund des geplanten Streiks war die von der Regierung und vom Ligaverband LFP beschlossene Zentralvermarktung der TV-Rechte.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen