Spanien will "Ultras" verbieten

Aufmacherbild

Nach den schweren Ausschreitungen rund um die La-Liga-Partie zwischen Atletico Madrid und La Coruna, die einen Fan das Leben kosteten, will Spaniens Regierung hart gegen Randalierer vorgehen. So ist geplant,"Ultras"-Gruppierungen zu verbieten. "Wir wollen diese radikalen Elemente aus den Stadien, aber auch der Umgebung verbannen. Solche Aktionen haben sowohl innerhalb als auch außerhalb der Stadien nichts verloren", so der Präsident der Sportbehörde Miguel Cardenal.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen